Weitere Informationen

Preis pro Person im Doppelzimmer ab € 620,00
Zuschlag für ein Doppelzimmer zur Einzelnutzung € 140,00

Durchführbar ab 16 Personen, max. 20 Personen (größere Gruppen sind natürlich möglich, bedürfen allerdings einer anderen Restaurantwahl und mehreren Guides sowie evtl. Bustransfers)

Das Programm kann jederzeit Ihren Wünschen angepasst werden.

Die Verfügbarkeiten und Preise für Ihren Reisetermin sind vorbehalten einer Rückbestätigung.

3 Tage Hamburg kulinarisch - Tour FLEETENKIEKER, regional und fein

Freitag

Ab 15.00 Uhr stehen die Zimmer in Ihrem Hotel zur Verfügung
Gegen 16.00 Uhr treffen Sie Ihren Hamburg-Stadtguide, der Sie zu einem der großen Ausstellungshäusern für zeitgenössische Kunst und Fotografie in Europa führt. Anschließend wird Ihr Gaumen spannend und kreativ mit einem Showcooking-Effekt verwöhnt.

Samstag

Foto oben: www.mediaserver.hamburg.de Stefan Groenveld

Gegen 10.00 Uhr geht‘s mit Ihrem Stadtguide vom Hotel an den Hafen. An den Landungsbrücken, an Bord der Fähre, sind Sie zunächst elbabwärts unterwegs. Hier wird schon ein erstes Franzbrötchen, eine süße Hamburger Spezialität mit Kaffee gereicht.

Wir gehen dort von Bord, wo früher vor allem Lotsen und Fischer wohnten. Ein paar Häuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert stehen noch. "Kleineleuteklassizismus" nannte der Schriftsteller Peter Rühmkorf, der lange hier gelebt hat, den Baustil. Es sind schnuckelige Häuschen, die gemütlich wirken und in deren Vorgärten Rosen, Flieder und Hortensien blühen oder auch mal ein Anker liegt. In einer der ersten Wirkungsstätten eines bekannten Hamburger Fernsehkochs, wird Ihnen ein Elbsüppchen „auf die Hand“ serviert. Und weiter geht’s: Am Elbufer ist an dieser Stelle schon breiter Sandstrand.

Unweit von unserer nächsten kulinarischen Etappe ist in der Elbe ein runder Ponton zu sehen, auf dem ein Mann mit dunkler Hose und weißem Hemd den Schiffsverkehr zu beobachten scheint. Er steht dort regungslos – und das schon ziemlich lange.

Nach einem „kühlen Blonden“ Aperitiv am Strand, schreiten Sie die Himmelsleiter hinauf und stehen vor einem nicht gerade aufsehend erregenden Gebäude, aber drinnen wird umso besser gekocht. Seit Jahrzehnten gehört der Koch zur Elite. Lassen Sie sich verwöhnen mit einem Hamburger Menü.

Wann Sie zurück zum Hotel fahren, entscheiden Sie selbst. Die Fähren verkehren alle 15 Minuten zurück zu den Landungsbrücken.

Auf ein vollständiges Abendessen würden wir empfehlen, heute Abend zu verzichten.  Schlendern Sie doch lieber durch die Einkaufstraßen und –zentren der Innenstadt. Wir sagen Ihnen wo es hier auf einen Snack gut schmeckt.

Oder wäre Ihnen ein Besuch der Hamburger Staatsoper lieber? Hier bestellen wir für Sie vor oder in der Pause gern ein Canapee-Arrangement.

Sonntag

Nach dem ausgiebigen  Frühstück, chartern wir, exklusiv nur für Sie, ein Schiff aus dem Traditionshafen in der Hafencity. Direkt vor der Kulisse der Elbphilharmonie wird der Anker gelichtet. Verfolgen Sie die Aufgaben des Kapitäns und des Steuermannes auf der Brücke und lassen sich von der ehrenamtlichen Besatzung die wechselvolle Geschichte des 50 Jahre alten Hochseeschleppers erzählen. Ein Blick in die originale Kammer, die Messe und die Maschine geben einen Eindruck von der damaligen Arbeit auf einem Schlepper. Aus der Kombüse werden Sie mit Lachsbrötchen oder einem Eintopf verwöhnt.
Die Fahrt dauert 3 Stunden.

Danach heißt es: Tschüss Hamburg

©2013 I:D KON GmbH | Tel.: +49(0)40/89 72 75 58 | info@idkon.de